Sie sind hier: ratenkredit-anbieter.de > Finanzen > Kreditkarten ohne Schufa Mittwoch, den 13. Dezember 2017

Kreditkarten ohne Schufa

Kreditkarten ohne Schufa im direktem Vergleich


Tipp der Redaktion


Keine Schufa-Auskunft oder Bonitätsprüfung erforderlich
Kein Schuldenrisiko
Maximale Sicherheit mit MasterCard SecureCode


Anbieter Kreditkarte Registrierungs
gebühr
Jahres-
gebühr
Monats-
gebühr
Bewertung Infos Online Antrag
MyPrepaid Kreditkarte 0,00 € 10,00 € 0,00 €
Jugendschutzkodierung inklusive
Info Antrag
Prepaid MasterCard Swing 0,00 € 19,90 € 0,00 €
Sechs verschiedene Wunschmotive
Info Antrag
Yuna Prepaid Kreditkarte 0,00 € 24,50 € 0,00 €
Echte MasterCard auf Guthabenbasis
Info Antrag
LBB Prepaid Kreditkarte 0,00 € 39,- € 0,00 €
Guthabenverzinsung ab dem 1. €
Info Antrag
Cristal Card Prepaid Kreditkarte 0,00 € 37,90 € 0,00 €
Individuelles Wunsch-Design
Info Antrag
Es gelten immer die Konditionen und die AGBs der Anbieter. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung der hier dargestellten Daten. * Bitte schauen Sie hier bei der Detailseite des jeweiligen Anbieters.
Letzte Aktualisierung 11.12.2017

Kreditkarten ohne Schufa

Nur Vorteile für die Konsumenten?

Die gravierenden Veränderungen auf dem Finanzmarkt haben aufgrund der fast überall gebotenen Einlagensicherung der Banken und Regierungen den Verbraucher auf den ersten Blick direkt nur dann getroffen, wenn die Sparer in Aktien und Fonds investiert hatten. Indirekt verhält es allerdings vollkommen anders. So hat die so genannte Kreditblase dazu geführt, dass Banken weitaus wählerischer geworden sind bei der Auswahl ihrer Kreditnutzer. Gleiches gilt entsprechend auch für Kreditkarten. Eine Kreditkarte zu erhalten, ist längst nicht mehr so einfach, wie es Bankkunden aus der Zeit vor der Bankenkrise gewohnt waren.
 
Die Gründe für die Verweigerung einer Kreditkarte können negative Eintragungen im Register der Schufa sein oder eine allgemein schlechte Bonität, die Banken inzwischen auf Basis unterschiedlichster Faktoren ermitteln. Ein Weg aus der Kreditkarten-Misere können die Formate der Kreditkarte ohne Schufa sein. Fast alle namhaften Kreditkarten-Institute haben inzwischen Finanzprodukte in ihr Portfolio aufgenommen, um auch diese Kunden für sich zu gewinnen. 

 
Das World Wide Web ist mittlerweile ein Tummelplatz für viele sinnvolle und leider ebenso zahlreich vertretene Angebote, bei denen an der fraglos Seriosität der Seitenbetreiber gezweifelt werden darf. Doch wem die Hausbank und andere Unternehmen in der Krisenzeit eine Kreditkarte verweigern und den Antrag auf eine klassische Kreditkarte ablehnen, wird auf jedem Fall via Internet zufrieden stellende Angebote finden. 

Da die Kreditkarten ohne Schufa grundsätzlich für jeden Verbraucher – selbst für Minderjährige, deren Eltern ihre Zustimmung erteilen – infrage kommen, sollte man bei diesen Karten von nationalen und internationalen Gesellschaften auf die Feinheiten achten.
 
Kreditkarten für Kunden mit Vergangenheit
 
Als Modell auf Guthabenbasis entfällt ein gewichtiges Gegenargument, das für viele Verbraucher bislang gegen eine Kreditkarte sprach. Die Nutzer können nur das Geld ausgeben, dass sie selbst oder andere auf das Guthabenkonto eingezahlt haben. Die offensichtlichen Vorteile für die Konsumenten: Der Schaden im Missbrauchsfall ist eher überschaubar (je nach getätigter Einzahlungssumme), zudem können mit der Kreditkarte ohne Schufa nicht einmal geringfügige Schulden entstehen. Selbst die schlechteste Bonität bleibt unberücksichtigt, wenn sie Kunden den Vertrag für schufafreie Kreditkarten als die optimale Variante auswählen. Keinesfalls ausschließlich für die Konsumenten, die bittere Erfahrungen mit einer Insolvenz oder allzu großen Problemen bei der Bewältigung von Schulden hinter oder vor sich haben.

Kreditkarten ohne Schufa oft mit Jahresgebühren verbunden
 
Je mehr Service sich Kunden für die Kreditkarten ohne Schufa wünschen, desto wahrscheinlicher werden Kosten in Form von Jahresgebühren, die durchaus die Marke von 50 Euro überschreiten können. Ideal sind daher die Karten-Modelle, bei denen der gesamte Verwaltungsvorgang in Form von Online-Banking abgewickelt wird. Mit dem Zugang zu internationalen Geldtransfer-Leistungen können die Kartennutzer von überall auf der Welt ihre Karten aufladen oder Zahlungen mit der Kreditkarte vornehmen. 
 
Aufmerksam werden sollten vor allem Verbraucher mit finanziellen Sorgen in der Vergangenheit oder der Gegenwart, wenn im Vertrag zur Kreditkarte ohne Schufa von einem monatlichen Minimum als Geldeingang auf der Karte gesprochen wird. Von einer wirklich freien Verfügung der Kreditkarten ist in solchen Fällen nur wenig zu sehen. Auch sollte von den Nutzern der Kreditkarte ohne Schufa nicht verlangt werden, ein zusätzliches Girokonto als Referenzkonto anzulegen oder sich vom bisherigen Institut der Karte wegen zu trennen. Die Liste der Angebote ohne diese Voraussetzung ist umfangreich genug, um nicht auf diese Prämissen der Kreditkarteninstitute eingehen zu müssen. 

EasyBuy Prepaid MasterCard
 
Vorsicht bei Karten mit Überziehungsrahmen
 
Wie alles im Leben hat auch das Thema der Kreditkarten ohne Schufa einen nicht zu unterschätzenden Haken. Viele der Anbieter locken mit vermeintlich preiswerten und vollkommen risikolosen Angeboten für Kreditkarten aus dem europäischen Ausland. Nicht alle Produkte, die nicht aus dem eigenen Land kommen, müssen im Vorfeld als inakzeptabel ausgeklammert werden. Doch um eine Einzelfallprüfung der verschiedenen Vertragsmodalitäten kommt niemand umhin. Zumindest dann nicht, wenn man sich sprichwörtlich nach allen Seiten absichern will.

Auch existieren trotz des Verzichts auf eine Abfrage bei der Schufa Kreditkarten-Modelle, bei denen Verbraucher einen Dispositionskredit wie beim Girokonto eingeräumt bekommen. Diese Angebote sind fast immer mit größter Vorsicht zu genießen. Denn die im Falle einer Überziehung des finanziellen Rahmens berechneten Zinssätze können schnell in Bereiche ausufern, die hierzulande schlicht und ergreifend als Wucher bezeichnet würden. Nicht überall wird der Verbraucherschutz so groß geschrieben wie in Deutschland. Um die Probleme, die Verbraucher ohne einwandfreien Leumund haben, wissen vor allem unseriöse Anbieter, die gerne und mit Vorliebe diese Menschen als leichtes Opfer erkennen. Einmal mehr sollten Interessenten also auch bei der Kreditkarte ohne Schufa Anfrage nach Motto vorgehen: Vorsorge ist besser als Nachsehen. Wenn alle Klauseln geprüft sind, steht der ersehnten bargeldlosen Kreditkarten-Zahlung schon bald nichts mehr im Wege.